Redaktion

5.5G Mobilfunkstandard bei Huawei bereits in Planung

Der 5.5G Mobilfunkstandard soll die Bandbreite im Mobilfunknetz auf bis zu 10 Gbit/s erhöhen.

Die Entwicklung eines neuen Mobilfunkstandards benötigt in der Regel zehn Jahre. Der aktuelle 5G Standard wird also sehr wahrscheinlich bis mindestens 2030 die vorrangige Technologie der globalen Mobilfunknetze bleiben. Laut dem chinesischen Netzausrüster Huawei sind innerhalb einer Generation jedoch mehrere Evolutionsstufen notwendig, um das volle Potenzial eines Mobilfunkstandards ausschöpfen zu können.

Während der Hausmesse Mobile Broadband Forum (MBBF) hat Huaweis Executive Director David Wang erste Informationen zur geplanten 5.5G Evolutionsstufe veröffentlicht. Es handelt sich dabei um einen Zwischenschritt, der den 5G-Standard ergänzt. Aktuell werden durch 5G hauptsächlich eMBB (enhanced Mobile Broadband), mMTC (massive Machine Type Communications) und URLLC (Ultra Reliable and Low Latency Communications) abgedeckt. Relevant für Konsumenten ist vor allem der erweiterte Datenkanal eMBB, mit dem mobil Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s möglich sind.

Höherer Upload für Industrieanwendungen

Laut Huawei muss der neue 5.5G Standard im Mobilfunknetz vor allen einen höheren Upload ermöglichen. Dies soll über die UCBC (Uplink Centric Broadband Communication) Technologie realisiert werden, deren Uplink-Bandbreite 5G um den Faktor zehn übertrifft. Mögliche Anwendungsszenarien sieht Huawei im professionellen Umfeld z. B. bei Machine-Vision und Internet-of-Things (IoT). Profitieren sollen aber auch Endverbraucher mit gewöhnlichen Smartphones.

Außerdem soll die RTBC (Real Time Broadband Communication) Technologie die bereits hohen Downloadraten um den Faktor zehn erhöhen und dabei parallel die zugesicherte Zuverlässigkeit verbessern. Mobil wären unter optimalen Bedingungen somit 10 Gbit/s im Download möglich.

Die neue HCS (Harmonized Communication and Sensing) Technologie soll in Kombination mit Massive-MIMO-Antennen Beam-Scanning eine genaue Lokalisierung von Objekten ermöglichen. Das Feature kann laut Huawei sowohl zur Indoor-Navigation als auch in Drohnen und autonomen Fahrzeugen genutzt werden.

Durchschnittliche Geschwindigkeit von 2 Gbit/s

Derzeit liegt die Geschwindigkeit im 5G Mobilfunknetz im Mittel bei 120 Mbit/s. Laut der Huawei Präsentation soll 5.5G im Mittel mindestens 2 Gbit/s erreichen, um auch anspruchsvolle Nutzungsszenarien wie Streaming in 16K sowie AR- und VR-Anwendungen, die dank schnellerer Server immer häufiger angeboten werden können, mobil nutzbar zu machen.

Rahmenkonzept für 5.5G Standard

Bevor die von Huawei konzipierten Vorschläge in eine konkrete Technologie umgesetzt werden können, muss das 3rd Generation Partnership Project (3GPP) ein Rahmenkonzept entwickeln. Um die digitale Transformation zu beschleunigen, appelliert Huawei an Unternehmen und Verbraucher aber schon jetzt mehr Anwendungen auf 5G umzustellen.

Teile bitte den Beitrag
Aktie auf facebook
Aktie auf twitter
Aktie auf linkedin
Aktie auf pinterest
Aktie auf whatsapp
Aktie auf telegram
Letzte Beiträge

Empfohlenes Video von unserem Youtube Channel