Redaktion

Brexit – 81.000 EU-Domains britischer Besitzer in Gefahr

81.000 EU-Domains britischer Bürger und Unternehmen könnten in drei Monaten gelöscht werden.

Etwa 81.000 .eu-Domains von Besitzern aus dem Vereinigten Königreich wurden infolge des kürzlichen Brexits in den Status „suspended“ versetzt und sind deshalb vorübergehend nicht mehr erreichbar. Es handelt sich dabei laut eines Berichts von The Register um Domains von Besitzern, die sich trotz mehrerer Benachrichtigungs- und Warnstufen nicht um ihre Domains gekümmert haben.

Die zuständige Registrierungsstelle hat den betroffenen Personen bereits in der ersten Jahreshälfte 2020 entsprechende Mitteilungen geschickt. Das zuständige Unternehmen EURid (Belgien) hat außerdem einen Brexit-Plan ausgearbeitet, der es Bürgern des Vereinigten Königreichs ermöglichen sollte, ihre Domains weiterzunutzen. Die chaotischen Verhandlungen rund um den Brexit haben aber dazu geführt, dass dieser Plan wieder ausgesetzt wurde.

EU-Domain erfordert Niederlassung in einem Unionsmitgliedstaat

In der letzten Brexit-Note erklärte die EURid im November 2020 welche Bedingungen Briten und britischen Unternehmen sowie Organisationen erfüllen müssen, um ihre .eu-Domains nach der Brexit-Übergangsfrist weiternutzen zu können.

Der EU-Rechtsrahmen sieht demnach vor, dass diese „eine rechtmäßig niedergelassene Einrichtung in einem der berechtigten Unionsmitgliedstaaten angeben oder ihren Wohnsitz auf einen Unionsmitgliedstaat aktualisieren oder ihre Staatsbürgerschaft eines Unionsmitgliedstaates unabhängig von ihrem Wohnsitz nachweisen“ müssen.

Personen ohne Wohnsitze oder Staatsbürgerschaft eines EU-Staates sowie Unternehmen ohne eine EU-Niederlassung dürfen ihre .eu-Domains somit nicht weiternutzen.

Drei Monate zum Nachweis

Ursprünglich waren rund 300.000 Domains von den Änderungen betroffen. Inzwischen sind noch 81.000 Domains mit einem unklaren Status verblieben, deren Besitzer noch drei Monate Zeit dafür haben, nachzuweisen, dass sie den EU-Rechtsrahmen erfüllen.

Am 1. April 2021 wird die EURid die übrigen Domains entsprechend der .eu-Regulierungsrahmen dann in den sogenannten „WITHDRAWN“-Status verschieben. Die Domains beinhalten dann keine Zonedatei mehr und können nicht mehr genutzt werden. Ab dem 1. Januar 2022 werden die Domains dann schrittweise auf den Status „AVAILABLE“ gesetzt und können neu registriert werden.

Interessenten sollten sich schon jetzt passende Domains reservieren z.B. bei der webhoster.de AG. Hier kann man sich für möglicherweise freiwerdende Domains bereits registrieren und dann darauf hoffen als erstes die frei gewordene Domain zu registrieren.

Empfohlene Videos von unserem Youtube Channel