...
webhosting logo

IDC: Umsatzwachstum in der Public Cloud-IT-Infrastruktur bleibt stark

IDC: Umsatzwachstum in der Public Cloud-IT-Infrastruktur bleibt stark

 

Laut dem weltweiten vierteljährlichen Cloud-IT-Infrastruktur-Tracker der International Data Corporation (IDC) stieg der Umsatz der Anbieter aus dem Verkauf von IT-Infrastrukturprodukten (Server, Unternehmensspeicher und Ethernet-Switch) für Cloud-Umgebungen, einschließlich öffentlicher und privater Cloud, gegenüber dem Vorjahr um 34,4% im zweiten Quartal 2020 (2. Quartal 20). Die Investitionen in traditionelle Nicht-Cloud-IT-Infrastrukturen gingen im zweiten Quartal 20 gegenüber dem Vorjahr um 8,7% zurück.

Diese Wachstumsraten zeigen die Reaktion des Marktes auf wesentliche Anpassungen bei geschäftlichen, bildungsbezogenen und gesellschaftlichen Aktivitäten, die durch die COVID-19-Pandemie verursacht wurden, und die Rolle, die die IT-Infrastruktur bei diesen Anpassungen spielt. Weltweit gab es massive Verschiebungen zu Online-Tools in allen Bereichen des menschlichen Lebens, einschließlich Zusammenarbeit, virtueller Geschäftsveranstaltungen, Unterhaltung, Einkaufen, Telemedizin und Bildung. Cloud-Umgebungen und insbesondere die öffentliche Cloud waren ein wesentlicher Faktor für diesen Wandel. Die Ausgaben für öffentliche Cloud-IT-Infrastrukturen stiegen im zweiten Quartal 20 gegenüber dem Vorjahr um 47,8%, erreichten 14,1 Mrd. USD und übertrafen erstmals die Ausgaben für Nicht-Cloud-IT-Infrastrukturen. Die Ausgaben für private Cloud-Infrastrukturen stiegen im zweiten Quartal 20 gegenüber dem Vorjahr um 7% auf 5 Mrd. USD, wobei 64,1% dieses Betrags auf lokale private Clouds entfielen.

IDC geht davon aus, dass der Markt für Hardware-Infrastrukturen den Wendepunkt erreicht hat und Cloud-Umgebungen weiterhin einen immer höheren Anteil an den Gesamtausgaben haben werden. Während IDC seine Prognose für Cloud- und Nicht-Cloud-IT-Ausgaben für das Gesamtjahr 2020 erhöhte, wird erwartet, dass die Investitionen in die Cloud-IT-Infrastruktur die Ausgaben für Nicht-Cloud-Infrastrukturen um 54,8% bis 45,2% übersteigen. Der größte Teil des Ausgabenanstiegs wird auf die öffentliche Cloud-IT-Infrastruktur zurückzuführen sein, die sich voraussichtlich im zweiten Halbjahr 20 verlangsamen wird, aber im Jahresvergleich um 16% auf 52,4 Mrd. USD für das Gesamtjahr steigen wird. Die Ausgaben für die private Cloud-Infrastruktur werden in der zweiten Jahreshälfte ebenfalls schwach ausfallen und für das Gesamtjahr 21,5 Milliarden US-Dollar erreichen, was einer Steigerung von nur 0,3% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Die Trendwende

Ab 2019 bestand die Dominanz von Cloud-IT-Umgebungen gegenüber Nicht-Cloud-Umgebungen bereits für Computerplattformen und Ethernet-Switches, während sich die Mehrheit der neu ausgelieferten Speicherplattformen noch in Nicht-Cloud-Umgebungen befand. Ab 2020 wird diese Verlagerung mit zunehmenden Investitionen öffentlicher Cloud-Anbieter in Speicherplattformen in allen drei Technologiedomänen bestehen bleiben. In Cloud-Bereitstellungsumgebungen werden Computerplattformen im Jahr 2020 mit 50,7% das größte Segment (50,9%) der Ausgaben bleiben, während Speicherplattformen mit einem Anstieg der Ausgaben um 21,2% auf 27,8 Mrd. USD das am schnellsten wachsende Segment sein werden und das Segment der Ethernet-Switches um 3,9% wachsen wird Jahr für Jahr auf 8,5 Milliarden US-Dollar.

Die Ausgaben für die Cloud-IT-Infrastruktur stiegen im zweiten Quartal 20 in allen Regionen, wobei die beiden größten Regionen China und die USA mit 60,5% bzw. 36,9% die höchsten jährlichen Wachstumsraten erzielten. In allen Regionen außer Mittel- und Osteuropa sowie dem Nahen Osten und Afrika übertraf das Wachstum der öffentlichen Cloud-Infrastruktur das Wachstum der Private Cloud-IT.

Auf Anbieterebene waren die Ergebnisse gemischt. Inspur hat seinen Umsatz aus Verkäufen in Cloud-Umgebungen mehr als verdoppelt und sich damit den zweiten Platz in der Lieferantenrangliste gesichert *, während die Gruppe der ursprünglichen Designhersteller (ODM Direct) im Jahresvergleich um 63,6% gewachsen ist. Der Umsatz von Lenovo überstieg 1 Milliarde US-Dollar und stieg gegenüber dem Vorjahr um 49,3%.

Aktuelle Artikel

Allgemein

Entwickeln Sie einen effektiven Marketingplan mit Advertace

In der heutigen schnelllebigen Geschäftswelt ist ein effektiver Marketingplan, wie der Marketing Plan von Advertace, entscheidend, um den Erfolg zu sichern. Marketingstrategien müssen dynamisch, adaptiv