webhosting

ie-domain Domain

.ie-Domain

günstig registrieren im Webhosting-Preisvergleich

ab 184.00€ pro Jahr inkl. 19% USt.

Bedeutung und Geschichte

Bei der Domainendung .ie handelt es sich um die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) von Irland.

Irland ist ein westeuropäischer Inselstaat, der aus knapp fünf Sechstel der gleichnamigen Insel und zusätzlich zahlreichen kleineren Inseln besteht. Hauptstadt von Irland ist Dublin, das Land gehört seit 1973 zur Europäischen Union.

Irland war 2018, gerechnet am Bruttoinlandsprodukt pro Kopf, das zweitreichste Land Europas und sogar das fünftreichste der Welt.

Die ccTLD .ie wurde am 27.01.1988 eingeführt. Verwaltet wird sie von der Firma IE Domain Registry (IEDR).

Die Top-Level-Domain gehört zu den ccTLD mit der höchsten Wachstumsrate, trotz strengster Vergabekriterien. Waren im April 2007 noch 75.000 Domains registriert, so waren es bereits im Oktober 2011 mehr als 170.000 Stück. Zuletzt wurde ein Wachstum von acht Prozent im Jahr festgestellt, was die Vergabestelle Einnahmen in Höhe von 2,6 Millionen Euro erzielen ließ.

Wichtig ist, die Domains werden nur auf zweiter Ebene vergeben und dürfen zwischen 3 und 63 Zeichen lang sein. Erlaubt sind nur alphanumerische Zahlen, es werden Sonderzeichen des Punycode-Verfahrens unterstützt.

Bei der Registrierung dieser Top-Level-Domain herrschen strenge Kriterien.
Interessierte Unternehmen müssen zum Beispiel zwingend einen Handelsregisterauszug erbringen. Sie müssen bei Domains, deren Bezeichnung ihren eigenen Produkten ähnlich sind, Nachweise über deren Werbung und tatsächlichen Verkauf vorlegen.

Eine Niederlassung im Land ist nicht zwingend notwendig, die Inhaber einer Marke, die in der Europäischen Union eingetragen ist, können diese problemlos als .ie-Domain anlegen.

Befindet sich die Niederlassung nicht direkt in Irland, so muss die Geschäftsbeziehung zum Land nachgewiesen werden.
Nach den Vergabekriterien war es bis 2007 nicht möglich, eine Domain anzumelden, die auf den Namen einer natürlichen Person lautete.

Die .ie-Domain wurde im Dezember 2009 vom Sicherheitsspezialist McAfee auf Platz 3 der sichersten Top-Level-Domains gewählt. 2012 konnten trotzdem durch einen Hacker die Auflösung populärer Adressen, beispielsweise google.ie, manipuliert werden, da es ihm gelungen war, Zugriff auf den Domain Name Server zu erhalten.

Es gab Fälle, bei denen die Domains abgelehnt wurden. Bekanntestes Beispiel ist die Domain porn.ie.
Ein Großteil der Bevölkerung ist römisch-katholisch geprägt, daher wurde die Vergabe der Domain im Herbst 2006 abgelehnt, denn sie widerspreche der öffentlichen Moral.

Besonderheiten der Domainendung

.ie-Domains bestellen können Unternehmen und Markeninhaber, die eine Handelsbeziehung zu Irland betreiben.Die irische Vergabestelle benötigt bei der Registrierung folgende Nachweise: – Nachweis über Beziehungen zu Irland (in Irland gültige Marke, Lieferschein oder Rechnung)- eine Kopie des Handelsregisterauszugs Ihrer Firma Weitere Informationen zu den Vergabebedingungen finden Sie auf der Website der Vergabestelle.

Eigenschaften

Registrierungsdauer der Domain

Die Registrierung einer .ie-Domain dauert meist 2 bis 3 Tage

Mindest- und Maximallänge

1 – 63 Zeichen

Transfer zum Premium Provider

Inhaberwechsel (Registrant)

Providerwechsel möglich

Whois-Update möglich

Whois Privacy Schutz

Nameserver Update

Domain Expire (Laufzeitende)

Löschung sofort

Umlaute möglich

Restore nach Löschung möglich

Formulare und Bedingungen

Teile bitte den Beitrag
Aktie auf facebook
Aktie auf twitter
Aktie auf linkedin
Aktie auf pinterest
Aktie auf whatsapp
Aktie auf telegram
Letzte Beiträge
Die Vergabebedingungen für .ie-Domains gibt es in unserer Übersicht.

Europa