Mariadb 5.5 auf 10.3 updaten mit Plesk

Auf vielen Webservern mit Plesk läuft Centos in der Version 7 was eine kostenlose Version des professionellen RedHat 7 Betriebssystems ist. In Deutschland wird oft Plesk als Verwaltungsoberfläche eingesetzt.

Centos7 bringt den Datenbankserver MariaDB 5.5 mit was in etwa mysql. 5.5 entspricht wie es aus dem MySQL Vergleich hervorgeht. Das ist leider alles etwas angestaubt, läuft aber natürlich auch mit aktuellen Content Management Systemen einwandfrei.

MariaDB 5.5 auf MariaDB 10.3

Neue Versionen bringen viele Features und mehr Geschwindigkeit, deshalb ist es oftmals sinnvoll die alten Softwareprodukte die mit dem Betriebssystem ausgeliefert werden zu ersetzen. In diesem Beispiel aktualisieren wir MariaDB5.5 auf 10.3.

Wenn der Server schon produktiv ist mit Plesk, dann kann der Datenbankserver nur im Wartungsmodus ersetzt werden und vorher ein Datenbankbackup erstellt werden. Am besten Snapshot der ganzen Maschine.

Hierzu müsst Ihr einfach die Plesk Dienste anhalten:

service psa stopall

und zur Sicherheit den Datenbankserver noch einmal:

service mariadb stop

Dann kann das Upgrade erfolgen mit ein paar kleinen Befehlen.

Zunächst müssen wir ein passendes Repository anlegen, damit das ganze auch aktualisiert wird. Hierzu bitte einfach mit einem Editor folgende Datei erstellen:

nano /etc/yum.repos.d/MariaDB.repo

[mariadb]
name = MariaDB
baseurl = http://yum.mariadb.org/10.3/centos7-amd64
gpgkey = https://yum.mariadb.org/RPM-GPG-KEY-MariaDB
gpgcheck = 1

Damit kann dann der bereits installierte mariadb Server ersetzt werden. 

rpm -e --nodeps mariadb-bench #evtl vorhandenen mariadb-bench entfernen falls vorhanden

yum install MariaDB-client MariaDB-server #MariaDB Server aktualisieren

Sollte es bei diesem Schritt Probleme geben kann auch der MariaDB-server mit dem Befehl:

rpm -e MariaDB-server –nodeps;yum -y install MariaDB-server #alternative Neuinstallation

Vollständig entfernt und neu installiert werden. Dies kann vorkommen, wenn bereits eine andere MariaDB Version installiert ist, oder Abhängigkeiten eine Aktualisierung verhindern. Anschliessend müssen noch die MariaDB Pakete aktualisiert werden

yum -y update MariaDB*

Das war es schon. Nun einfach den Datenbankserver wieder starten. Bei MariaDB 10.3 sollte folgende Zeile in der /etc/my.cnf hinzugefügt werden:

innodb_strict_mode=0  #falls es zu Problemen mit älteren Scripten kommt.

group_concat_max_len=320000 #wird für Shopsysteme benötigt

service mariadb start

Was jetzt noch fehlt ist eine Aktualisierung der ganzen Tabellen. Dafür muss man bei einem Upgrade des Datenbankservers einfach den folgenden Befehl ausführen:

mysql_upgrade -uadmin -p`cat /etc/psa/.psa.shadow`

Jetzt die Plesk Dienste wieder starten und schon läuft alles mit der aktuellen MariaDB Version 10.2.

service psa startall

Bitte immer daran denken regelmäßige Backups zu erstellen. Kunden die Uralt Foren oder Content Management Systeme verwenden können mit aktuellen Datenbankversionen unter umständen Probleme bekommen.

Bitte schreibt doch einfach mal einen Kommentar, ob das bei Euch gut geklappt hat.

Teile bitte den Beitrag
Aktie auf facebook
Aktie auf twitter
Aktie auf linkedin
Aktie auf pinterest
Aktie auf whatsapp
Aktie auf telegram
Letzte Beiträge

Empfohlene Videos von unserem Youtube Channel