webhosting

no-domain Domain

.no-Domain

günstig registrieren im Webhosting-Preisvergleich

ab 109.00€ pro Jahr inkl. 19% USt.

Bedeutung und Geschichte

.no beschreibt die länderspezifische Domainendung des skandinavischen Staates Norwegen.

Die norwegische Domainendung, auch Top-Level-Domain (TLD) genannt, existiert seit dem Jahr 1983. Verwaltet wird sie bis 1987 von der norwegischen Kommunikationsgesellschaft. Seit dem 17. März 1987 ist das norwegische Unternehmen UNINETT NORID AS für die Registrierung und Verwaltung von norwegischen Domains zuständig.
Die Vergabestelle Norid ist bekannt dafür, die Adressen von nicht mehr existierende Unternehmen, konsequent aus ihrer Datenbank zu löschen und somit für Interessierte wieder zur Verfügung zu stellen.

Die Domain im Allgemeinen wird aus drei Teilen zusammengesetzt:
– Der Third-Level-Domain,
– der Second-Level-Domain und
– der Fist-Level-Domain.

Die First-Level-Domain dient dabei der Identifizierung des Landes, der Organisation oder den Zweck einer Internetadresse. .no weist in diesem Fall auf die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) für Norwegen hin.
Somit ergibt es Sinn diese Domainendung in erster Linie zu verwenden, wenn es sich um Instanzen handelt, die mit Norwegen in Verbindung stehen.

Bis 2014 konnten sich nur Unternehmen und andere Organisationen eine Domain für sich beanspruchen. Seit Juli 2014 ist es jedoch auch privaten Individuen erlaubt, sich eine Domain mit der Endung .no zuzulegen. Dabei können Organisationen bis zu 100 verschiedene Domainnamen unter der Endung .no besitzen. Privatpersonen hingegen nur bis zu 5.

Bis 1995 überstieg die Anzahl der registrierten Domains in Norwegen die 1000-Marke. Mit dem heutigen Stand existieren bereits 801497 registrierte Domains mit der Endung .no.

Bestimmte Domainendungen wurden lange Zeit als Geheimtipp für SEOs behandelt. Tatsächlich hat eine TDL keinen direkten Einfluss auf das Ranking einer Website. Im Hinblick auf das Geotargeting liefern länderspezifische TDLs jedoch wichtige Hinweise für Google. Somit rankt in Norwegen eine Domain mit der Endung .no besser, als eine gleichnamige Domain mit einer anderen beliebigen Endung.

Daher ist es sinnvoll, sich vor der Anschaffung einer Domain Gedanken darüberzumachen, wo die angestrebte Zielgruppe lebt. Wenn die Zielgruppe vorwiegend im skandinavischen Raum anzutreffen ist, hat man mit der norwegischen Endung mehr Erfolg, diese auch zu erreichen. Möchte man hingegen ein internationales Publikum erreichen, sollte man auf eine Endung wie .com zurückgreifen.

Besonderheiten der Domainendung

.no-Domains können zu jedem beliebigen (legalen) Zweck von Unternehmen und Privatpersonen registriert werden, die einen Wohn- oder Firmensitz in Norwegen haben.Die norwegische Vergabestelle verlangt bei der Registrierung folgende Daten:  Privatpersonen müssen Ihre norwegische Ausweisnummer angeben. Pro Privatperson dürfen maximal fünf .no-Domains registriert werden. Unternehmen müssen die norwegische Registernummer der Firma mitteilen.

Eigenschaften

Registrierungsdauer der Domain

Die Registrierung einer .no-Domain dauert meist ca. 1 Tag

Mindest- und Maximallänge

2 – 63 Zeichen

Transfer zum Premium Provider

Inhaberwechsel (Registrant)

Providerwechsel möglich

Whois-Update möglich

Whois Privacy Schutz

Nameserver Update

Domain Expire (Laufzeitende)

Löschung sofort

Umlaute möglich

Restore nach Löschung möglich

Formulare und Bedingungen

Teile bitte den Beitrag
Aktie auf facebook
Aktie auf twitter
Aktie auf linkedin
Aktie auf pinterest
Aktie auf whatsapp
Aktie auf telegram
Letzte Beiträge
Die Vergabebedingungen für .no-Domains gibt es in unserer Übersicht.

Europa