Kategorie: Server und virtuelle Maschinen

News
Allgemein
Managed Server – was ist das und lohnt er sich?

Managed Server – für wen lohnen sie sich? Unternehmen, die eine größere Webseite betreiben, benötigen so viel Leistung wie nur möglich. Managed Server werden direkt von Webhostern betreut und nicht von deren Kunden. Das Fachwissen der Webhoster ist von Vorteil – Kunden können von umfassenden Sicherheitskonzepten und hervorragenden Installationen profitieren. Wir klären Sie über Managed Server und die damit verbundenen Vorteile auf! Managed Server – das Rundum-Sorglos-Paket Der primäre Vorteil von Managed Servern liegt klar auf der Hand: Der Kunde muss sich – im Gegensatz zu einem Root Server – nicht um alles selbst kümmern. Sämtliche Einstellungen, Updates, die Installation

Lesen »
Allgemein
Dedizierte Serverlösungen für den E-Commerce

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie Ihr Unternehmen im Web nach außen kommunizieren können. Je nach Ausrichtung Ihres Geschäftes reichen programmiertechnisch eher schlichte Imageseiten, die Ihr Leistungsspektrum, den Standort oder die Erreichbarkeit in den Mittelpunkt stellen. Was aber, wenn der Internetauftritt fester Bestandteil eines verkäuferischen E-Commerce-Konzeptes ist? Wenn Absatz und Kundenkontakt ausschließlich über das Web generiert werden sollen? Shared Hosting stößt schnell an seine Grenzen Für Einsteiger oder Ein-Mann-Shows mit kleinen Shoplösungen, bei denen die Produktpalette so überschaubar ist wie der Kreis potentieller Kunden, mögen die preisgünstigen Basispakete der Provider oftmals ausreichend sein. Das “Shared Hosting”, bei denen viele Kunden

Lesen »
Allgemein|Server und virtuelle Maschinen
Virtuelle Server verstehen

Virtuelle Server, auch vServer genannt, sind für bestimmte Hosting Einsatzbereiche eine sehr gute Option. Wie das Wort virtuell andeutet, handelt es sich ja eigentlich nicht um einen “echten” Server, sondern um eine Software, die über den Hauptserver betrieben wird. So können virtuelle Server dort wie ein echter Server konfiguriert werden. Jeder virtuelle Server erhält dadurch natürlich auch eine eigene IP. Einsatzmöglichkeiten und deren Vor- und Nachteile werden folgend dargestellt. Virtuelle Server wie eine Wohnung in der Villa Seit über 20 Jahren werden im Hosting virtuelle Server genutzt und haben erstaunlicherweise immer noch den Status, eine Neuheit zu sein. Erst jetzt

Lesen »
Linux Server
HTTP-Status-Codes – was bedeuten sie?

Täglich wird das Internet von Millionen von Menschen für alle möglichen Dinge genutzt. In der Regel geben wir dabei eine Internetadresse oder URL ein und erhalten unsere Webseite. Manchmal kommt es jedoch zu einem Fehler. Die Webseite wird nicht angezeigt und ein Status Code wird ausgegeben, der auf den Fehler hinweist. Vielen Usern ist jedoch die Bedeutung dieser Codes nicht klar, obwohl sie viel über das Geschehene aussagen. Was genau sind HTTP Status Codes? Ein HTTP Status Code ist ein Code, der von einem Webserver an den Webbrowser ausgegeben wird, um bestimmte Informationen zur übermitteln. Dabei dienen die Codes vor

Lesen »
Allgemein
Wie wird ein DDoS-Angriff abgewehrt?

Das Voxility-Abwehrsystem gegen DDoS -Angriffe Die Häufigkeit von DDoS -Attacken und das damit verbundene Bandbreitenvolumen haben in den letzten Jahren signifikant zugenommen. Die Angriffsmuster werden immer größer und komplexer – daher kommt es zu einem Wettrüsten zwischen Hackern und Internet Service Providern. Einer der bekanntesten Anbieter von Network Security Lösungen ist das Unternehmen Voxility. Dieses stellt in seinen Rechenzentren hohe Anbindungskapazitäten zur Verfügung, mit denen DDos-Angriffen gezielt begegnet werden kann. Voxility – effektive Abwehr von Angriffen Voxility ist ein renommierter Anbieter von Netzwerk Security Lösungen. Sämtliche IP-Adressen, die über die Server von Voxility Daten empfangen, sind gegen jede Art von

Lesen »
Allgemein
vmware Editionen

Die vSphere-Plattform bietet mit den vmware editionen die ideale Grundlage für Anwendungen, Business und Cloud. vSphere ermöglicht nicht allein eine erstklassige Performance und Verfügbarkeit sondern auch ein hohes Maß an Effizienz in Zusammenhang mit der individuellen Infrastruktur und deren Anwendungen. Auch für jede Cloud-Umgebung ist vSphere mit den unterschiedlichen vmware editionen die optimale Grundlage. Operations Management vSphere hebt mit dem Operations Management mit dem sehr intelligente Betriebsmanagement die Virtualisierung auf das nächste Level. Das effizeinte Oprations-Management bietet noch bessere Einblicke und führt aus diesem Grund zu einer optimierten Verfügbarkeit und einer verbesserten Performance. Die unterschiedlichen vmware editionen bieten Unternehmen die

Lesen »
Server und virtuelle Maschinen
VMware vSphere Virtualisierungssoftware – die leistungsstarke Lösung für die Cloud

Server-Virtualisierung gehört heute zum digitalen Alltag vieler Firmen. Die Software dafür wird von verschiedenen Unternehmen sowohl in abgespeckten, kostenlosen Versionen als auch in Form kosten- und lizenzierungspflichtiger Pakete angeboten. Mit einem Marktanteil von ca. 75 Prozent konnte sich der US-amerikanische Anbieter VMware bisher als unangefochtener Marktführer behaupten. Allerdings hat auch Microsoft in den vergangenen Jahren mit seiner Virtualisierungssoftware Hyper-V eine ausbaufähige Position auf dem Virtualisierungsmarkt besetzt und holt inzwischen immer weiter auf. VMware vSphere – seit Anfang 2015 als Edition 6.0 Seit Anfang 2015 ist das VMware Virtualisierungsprogramm vSphere in der Version 6.0 verfügbar. Die Verwender haben die Wahl zwischen

Lesen »
Linux Server
Erstellen einer Ramdisk unter Linux

Eine ramdisk ist ein winziges, virtuelles Laufwerk, das ein Teil des Arbeitsspeichers darstellt. Diesen Arbeitsspeicher nennt man RAM. Speicherplatz wird dynamisch und statisch belegt. Dieses Dateisystem wird eingehängt und vorher formatiert. Der Speicherplatz wird abgezweigt und ist für das System nicht erreichbar. Der flüchtige Speicher- Die ramdisk Für Linux ist die ramdisk wichtig um einen schnellen Lese- und Schreibvorgang zu ermöglichen. So ist dieser weniger von Verschleiß betroffen, wie eine normale Festplatte oder auch ein Flash-Speicher. Ein ausgelasteter CPU oder eine langsame Netzwerkverbindung kann die disk natürlich stoppen. Löschprobleme unter Dateisystemen, wie ext3 oder ext4 können somit sogar umgangen werden.

Lesen »
Allgemein
Flexoptix Universal Transceiver

Mit Tranceivern von Flexoptix können Verbindungen zwischen Netzwerkkomponenten verschiedener Hersteller ganz einfach hergestellt werden. Hierzu können die Transceiver individuell programmiert werden und passen nahezu für alle Hersteller. Das Flexoptix Programmiergerät – die Flexbox Die Transceiver müssen vor dem Gebrauch für das passende Gerät programmiert werden. Hierzu gibt es die Flexbox. Damit kann man kinderleicht für das passende Gerät die richtige Codierung auswählen und den Transceiver einstecken. In  ca. 10 Sekunden wird der Transceiver dann codiert und kann im Anschluss direkt verwendet werden. Wenn man beispielsweise 20 Transceiver für Dell Switches benötigt, wählt man einmal die passende Codierung aus und programmiert

Lesen »
Bitte teile diesen Beitrag
Aktie auf facebook
Aktie auf twitter
Aktie auf linkedin
Aktie auf pinterest
Aktie auf whatsapp
Aktie auf telegram
Neueste Artikel