Kategorie: Web Hosting

News
Web Hosting
So kommen Betreiber von Online-Shops an ihr Geld (Mahnung, Inkasso usw.)

Jeder Online-Unternehmer muss sich früher oder später mit unbezahlten Rechnungen herumschlagen. Seit Ende des Jahres 2014 existieren neue gesetzliche Regelungen, welche den Prozess des „Geldeintreibens“ verändert haben. Wir klären Sie über die Möglichkeiten auf, mit denen Sie an Ihr Geld gelangen können und informieren Sie über rechtliche Rahmenbedingungen! So kommen Betreiber von Online-Shops an ihr Geld Betreiber von Online-Shops haben es nicht einfach. Viele Kunden nehmen Waren oder Dienstleistungen in Anspruch und bezahlen die Rechnungen danach einfach nicht. Scheinbar geringe Geldbeträge können sich im Laufe der Zeit zu hohen Summen anhäufen, weshalb die Eintreibung der ausstehenden Forderungen absolut sinnvoll ist.

Lesen »
Allgemein
Webhosting – Wie viel darf es kosten?

ilj_5fc769f03.de30.74731882 Wer als Unternehmer oder Privatperson eine Webseite einrichten möchte, fragt sich schnell, wie viel Geld er dafür in die Hand nehmen muss. Eine pauschale Antwort darauf gibt es nicht. Vielmehr hängt es von verschiedenen Faktoren ab, wieviel Webhosting im Einzelfall kosten darf oder muss. Die Preise für Webhosting gehen so weit auseinander wie die Ansprüche. Erfreulich ist dabei, dass Hosting ganz allgemein immer günstiger und auch besser wird. Für ein paar Euro lässt sich bereits eine einfache aber ansprechende Webseite bekommen. Und das ist für einen kleinen Blogbetreiber auch gut so. Dieser muss auch die paar Euro schließlich erstmal

Lesen »
Web Hosting
Webspace

Internetseiten können über einen eigenen Server gehostet werden oder über externe Server. Das Hosting von Webseiten bzw. die Inanspruchnahme von Speicherplatz über fremde Server beinhaltet verschiedene Vorteile. Der Online-Speicherplatz wird von Internetdienstleistern bereitgestellt, die strengen Datenschutzrichtlinien unterliegen. Die Charakterisierung von Webhosting erfolgt durch die Menge an Speicherkapazität, eine Obergrenze für den Datenverkehr und dessen Schnelligkeit sowie verschiedene Sonderfunktionen wie die Ausführung von Skriptsprachen wie ASP, Phyton, Perl und PHP. Die Bewertung von Anbietern erfolgt anhand der durchschnittlichen jährlichen Verfügbarkeit der Server sowie den technischen Support während dem Auftreten von Problemen. Hosting von Webseiten: Effizient und kostengünstig Das Hosting von Webseiten

Lesen »
Allgemein
Was ist enterprise cloud computing

Was ist Enterprise Cloud Computing? Das Zeitalter der Software ist beendet. Dank Enterprise Cloud Computing vernetzen sich Unternehmen miteinander und tauschen Technologien aus. Davon profitieren alle in der Cloud angeschlossenen Branchen, sodass eine Wertschöpfungskette entsteht, die ständig neue technologische Innovationen hervorbringt. Auch der finanzielle Aspekt spricht für die Cloud, weil keine Investitionen in teure Hardware getätigt werden müssen. Enterprise Cloud Computing erobert den Markt Unter Fachleuten gilt Enterprise Cloud Computing als die richtungsweisende Technologie der Zukunft. Doch was ist unter diesem etwas sperrigen Namen eigentlich zu verstehen? Dazu lohnt es sich, den Begriff des Cloud Computings zu erörtern. Eine einheitliche

Lesen »
Recht
Webhoster haftet für Datenverlust nach Server-Crash

Führt ein Server-Crash zum Ausfall einer Webseite, muss der Webhosting Anbieter Schadensersatz leisten, wenn er es versäumt hat, Sicherungskopien zu erstellen oder Backups durchzuführen. Die Höhe des Schadensersatzes hängt vom „Alter“ der Webseite ab. Das Landgericht Duisburg nimmt in seinem Urteil vom 22.07.2014 (Az. 22 O 102/12) Webhoster in die Pflicht. Sie müssen auch dann Backups der von ihnen betreuten Webseiten erstellen, wenn dies nicht ausdrücklich vereinbart wurde. Der Fall Die Klägerin hatte im Jahr 2006 für über 5.000 Euro eine Webseite erstellen lassen. Mitte 2011 beauftragte sie die jetzige Beklagte mit dem Webhosting und zahlte hierfür monatlich 24 Euro.

Lesen »
Recht
Hosting und Rechtssicherheit (Impressum, Copyright usw)

Viele Shop-Betreiber, Online-Händler und Privatpersonen sind sich nicht über den Umfang der gesetzlichen Regelungen für Internetauftritte bewusst. Dabei kann es bei Nichtbeachtung der gesetzlichen Vorschriften zu verschiedenen Rechtsfolgen wie Abmahnung, Unterlassungsanspruch und Schadensersatz kommen. Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick über die typischen Pflichten und Rechte von Shopbetreibern und Inhabern von Internetpräsenzen. Die wohl wichtigsten Regelungen stammen aus den Bereichen Impressum und Copyright, welche auch als Klassiker der Abmahnkultur bezeichnet werden. Webhosting und Rechtssicherheit Beim Webhosting wird einem Kunden Speicherplatz auf einem Webserver zur Verfügung gestellt. Dieser kann über verschiedene Zugänge wie FTP Homepages, WordPress und Ähnliches uploaden und seine

Lesen »
Recht
Widerrufsbelehrung für Privatkunden von Onlineshops

Das Widerrufsrecht wurde letztes Mal im Jahr 2014 geändert. Online-Händler und Unternehmer müssen ihren Kunden bei Fernabsatzverträgen ein 14-tägiges Widerrufsrecht gewähren. Dazu muss eine Widerrufsbelehrung übermittelt werden, welche den Kunden über dessen Rechte informiert. Zusätzlich muss ein Muster-Widerrufsformular zur Verfügung gestellt werden. Widerrufsbelehrung und Widerrufsformular sind europaweit einheitlich gestaltet und können auf den Seiten der deutschen Bundesregierung gedownloadet werden. Wir klären Sie über die wichtigsten Änderungen und Besonderheiten des Widerrufsrechts auf. Widerrufsbelehrung für Verbraucher zwingend nötig Online-Käufe weisen einige Besonderheiten auf: Der Käufer kann die Ware weder anprobieren noch fühlen oder begutachten. Daher hat der deutsche Gesetzgeber gesetzliche Vorschriften für

Lesen »
Web Hosting
Stars auf YouTube, Instagram & Co.: Wie wird da verdient?

Es sieht so einfach aus: Hier mal ein Video hochladen, wie man gerade sein Make up aufträgt, dort mal ein wenig filmen, während man ein Videospiel spielt. Die YouTuber, die es geschafft haben, scheinen ihr Geld wirklich, im wahrsten Sinne des Wortes, spielend zu verdienen. Berufswunsch: YouTube Star Da ist es kein Wunder, dass gerade junge Menschen immer häufiger daran denken, sich dieses Konzept ebenfalls zu Nutze zu machen und YouTube Star zu werden. Wer möchte nicht richtig viel Geld mit dem verdienen, was er richtig gerne macht? Natürlich muss man auch hier einige Fähigkeiten mitbringen. Man muss natürlich mit

Lesen »
Recht|Webdesign
Wie kann ich meine Corporate Identity schützen?

Immaterielle Werte, wie die Corporate Identity und das Corporate Design eines Unternehmens zählen zu den wertvollsten Bestandteilen eines Unternehmens. Deshalb sollte das Corporate Design frühzeitig geschützt werden, um Kopien und ähnliche Markenauftritte Ihrer Konkurrenz zu verhindern. Oftmals sind mit der Marke und dem Corporate Design eine große Bekanntheit und ein großes Marktpotential verbunden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihr Corporate Design rechtzeitig schützen, und so Angriffe der Konkurrenz auf Ihre Marke verhindern. Was versteht man unter Corporate Design bzw. Corporate Identity? Corporate Identity steht in Deutschland für die Persönlichkeit eines Unternehmens. Die individuelle Erscheinung eines Unternehmens besteht dabei

Lesen »
Spambekämpfung
rlb spamhaus.org

Bei ungefähr 90 Prozent aller E-Mails, die in der heutigen Zeit rund um den Globus verschickt werden, handelt es sich um Spam. Da die Spammer für den Versand der Massenmails und Malware infizierte Rechner benutzen, sind diese Mails nicht nur lästig, sondern sie sind des Weiteren ein außerordentliches Sicherheitsrisiko. Damit Sie Spam und Malware rechtzeitig erkennen und den Empfang der E-Mail abblocken können oder die betreffende Mail in den Spam-Ordner verschieben können, setzt Spamhaus eine eigens für diesen Zweck konzipierte RLB Spamhaus ein. RBL steht als Abkürzung für „Real-time Blackhole List“. Eine RBL wird dazu eingesetzt, um E-Mails, die von

Lesen »
Bitte teile diesen Beitrag
Aktie auf facebook
Aktie auf twitter
Aktie auf linkedin
Aktie auf pinterest
Aktie auf whatsapp
Aktie auf telegram
Neueste Artikel