...

Webseiten gestalten: Welche Alternativen gibt es zu WordPress?

Wix gegen WordPress? Wenn Sie neu im Bereich der Webseiten-Erstellung sind, wird es Ihnen nicht leicht fallen, das richtige Werkzeug zu wählen. Beides sind großartige Plattformen, aber sie sind eigentlich sehr unterschiedlich. Wix ist ein Website-Builder, das heißt, er ist einfach zu bedienen. WordPress hingegen ist ein leistungsfähiges Content-Management-System (CMS), das mehr Skalierbarkeit und die Möglichkeit zur Integration erweiterter Funktionen bietet, aber auch mehr technisches Know-how erfordert. Also, wo liegt der Unterschied: Ein Vergleich zwischen WIX und WordPress?

Um Ihnen zu helfen, Wix und WordPress besser zu verstehen und herauszufinden, welches System für Sie ideal ist, haben wir diesen praktischen Leitfaden zusammengestellt, der die Hauptunterschiede zwischen den beiden Systemen unter Berücksichtigung von Benutzerfreundlichkeit, Designflexibilität, Funktionalität und Preis-Leistungs-Verhältnis aufzeigt.

Wo liegt der Hauptunterschied?

Wix ist ein einfach zu bedienender Drag-and-Drop-Website-Baukasten, der sich perfekt für Anfänger eignet. Bei Wix ziehen Sie Inhalte, Bilder, Videos, Schaltflächen usw. einfach per Drag-and-drop in Ihren Arbeitsbereich.

WordPress dagegen ist ein selbst gehostetes Open-Source-CMS. Das bedeutet, dass es an Ihnen liegt, die Software, die Themen und die verschiedenen Plugins zu installieren, die Sie für die Erstellung Ihrer Webseite benötigen. Obwohl es nicht sehr schwierig zu bedienen ist, benötigen Sie einige technische Kenntnisse, um es optimal nutzen zu können.

Benutzerfreundlichkeit

Wenn es um die Benutzerfreundlichkeit geht, ist die Lernkurve für WordPress viel steiler. Viele Menschen entscheiden sich für WordPress wegen seiner großen Flexibilität, die sich jedoch oft in Schwierigkeiten verwandelt. Wenn Sie über einige Programmierkenntnisse verfügen, eröffnet WordPress Ihrer Webseite unendlich viele Möglichkeiten. Sie können fast alles ändern und erweiterte Funktionen integrieren.

Obwohl es einige Einschränkungen hat, ist Wix so konzipiert und aufgebaut, dass es auch für Nicht-Entwickler leicht zu bedienen ist. Sie können den Umgang mit Wix viel schneller lernen. Wix funktioniert nach dem WYSIWYG (What-You-See-Is-What-You-Get) Prinzip, d. h. Sie können Absätze, Bilder, Diashows, Schaltflächen für Einkaufswagen und vieles mehr einfach per Drag-and-Drop auf Ihre Webseiten ziehen. Sie können auch die Größe jedes Elements mit wenigen Klicks ändern.

Plugins sind der Schlüssel

Bei WordPress besteht der Nachteil darin, dass Sie den Inhalt, den Sie in den Editor eingeben, erst in der Vorschau oder beim Veröffentlichen der Seite sehen, wie er „live“ aussieht. In letzter Zeit sind jedoch viele Plugins, sogenannte „Page Builder“, verfügbar, die es Ihnen ermöglichen, Seiten und Artikel interaktiv mithilfe von Drag-and-Drop-Systemen zu erstellen, bei denen Sie Widgets einfach per Drag-and-Drop in eine Seitenleiste ziehen und dort neu anordnen können. Der Unterschied zu Wix besteht darin, dass Sie für diese Funktionalität ein Plugin wie Elementor, Visual Composer oder ähnliches installieren müssen.

Wenn Sie sich für WordPress entscheiden, müssen Sie sich auch um den Kauf einer Domain und eines Webspaces kümmern, die in den Wix-Plänen bereits enthalten sind. Dies setzt voraus, dass Sie in der Lage sind, das richtige Hosting-Angebot für Ihre Bedürfnisse auszuwählen, und dass Sie zumindest über Grundkenntnisse in der Verwaltung Ihres eigenen Webspace verfügen.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=sqI4opaco0o

Designflexibilität als großer Pluspunkt

Design und individuelle Anpassung sind die Stärken von WordPress. Die Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung Ihrer Webseite sind nahezu unbegrenzt. Vorausgesetzt, Sie sind mit der Programmierung vertraut, können Sie mit WordPress praktisch jedes Theme ändern und sogar neue, völlig individuelle und einzigartige Themes erstellen.

WordPress-Themes

WordPress bietet Tausende von kostenlosen und Premium-Themes. Premium-WordPress-Themes kosten zwischen 20 € und 270 €. Einige sind billig, während andere nicht so billig sind, aber sie sind die beste Option, wenn Sie ein stilvolles, buggeschütztes und ständig aktualisiertes Thema wollen.

Wix hingegen bietet Ihnen eine breite Palette von über 500 Vorlagen. Alle diese Vorlagen sind kategorisiert und werden mit Beispielinhalten geliefert, sodass Sie sich leicht ein Bild davon machen können, wie das Endergebnis aussehen wird.

Wix-Themes

Wix hat über 500 professionell gestaltete Themes, die in Kategorien unterteilt sind. Interessant ist auch, dass jede Vorlage über integrierte Funktionen verfügt, die für die jeweilige Branche relevant sind. Dies kann Ihnen Zeit und Mühe ersparen, wenn Sie beispielsweise ein Anmeldeformular für die Webseite Ihrer Zeitschrift suchen.

Apps und Plugins

Plugins (WordPress) und Apps (Wix) haben beide die gleiche Funktion: Sie ermöglichen es den Nutzern, zusätzliche Funktionen zu Webseiten hinzuzufügen. Diese Add-ons können Funktionen wie das Hinzufügen von Facebook- oder Twitter-Feeds zu einer Webseite, die Überwachung Ihrer SEO, die Erstellung und Veröffentlichung von Kontaktformularen, die Erstellung von Pop-ups, die Integration mit externen Plattformen und vieles mehr umfassen.

Mit WordPress kann jeder Entwickler seine eigenen Themes oder Plugins erstellen, die andere kaufen oder kostenlos herunterladen können. WordPress hat eine unzählbare Anzahl an Plugins. Doch was im ersten Moment wie etwas sehr Gutes klingt, kann auch zu Problemen führen. Denn die Qualität dieser Plugins kann sowohl hervorragend, als auch sehr minderwertig sein.

Wix ist keine Open-Source-Plattform. Das bedeutet, dass nur unternehmensinterne Entwicklerteam Werkzeuge für die Erstellung von Webseiten entwickeln kann. Daher sind die Wix-Tools vollständig in den Kern der Webseite integriert und können viel seltener „gehackt“ werden.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Kosten für die Erstellung Ihrer Webseite sind ein wichtiger Faktor, der berücksichtigt werden muss. Sie können erheblich variieren, je nachdem, ob Sie sich für Wix oder WordPress entscheiden. Wix bietet sieben Premium-Tarife und einen kostenlosen Tarif an. Mit den teureren Paketen erhalten Sie Zugang zu mehr Funktionen. Diese unterscheiden sich in Hinsicht auf die Funktionen der Webseite, die Einbindung von Domains oder ihre Funktionen im Bereich SEO und kosten zwischen 0 € und 300 €

Bei WordPress müssen Sie selbst ein Hosting-Paket kaufen. Wahrscheinlich müssen Sie auch ein Theme kaufen, da es für WordPress keine kostenlosen Vorlagen gibt, die immer für die Art der zu erstellenden Webseite geeignet sind. Wenn Sie Ihrer WordPress-Webseite mehr Funktionen hinzufügen möchten, können Sie einige kostenlose oder kostenpflichtige Plugins installieren, deren Preise sehr unterschiedlich sein können. Der Preis hängt stark von der Funktionalität des Plugins selbst und der Qualität der Entwickler ab.

Das bedeutet, dass die Anfangsinvestition für eine WordPress-Webseite je nach gewähltem Thema und der Anzahl der erforderlichen kostenpflichtigen Plugins zwischen 0 € und XX € liegen kann.

Für jeden die richtige Plattform

Sie sollten jetzt eine etwas klarere Vorstellung davon haben, was Wix und WordPress sind und wie sie funktionieren. Damit steht der eigenen Webseite nichts mehr im Weg und die können Ihr Business auf den aktuellen Stand der Technik bringe. Wir haben die Hauptunterschiede zwischen den beiden Plattformen behandelt, und Sie sollten nun in der Lage sein, die für Ihre Bedürfnisse am besten geeignete Plattform zu wählen.

Wix ist ein einfach zu bedienender All-in-One-Website-Builder, der jedem dabei hilft, eine Webseite zu erstellen. Gleichzeitig ist WordPress eine leistungsstarke und flexible Plattform, die Ihnen maximale Kontrolle über Ihre Webseite gibt, vom Design bis zur Sicherheit. Wix ist eher für Anfänger und zufriedene Nutzer geeignet, während WordPress technisch anspruchsvoller ist und sich an Nutzer richtet, die höhere Anforderungen in Bezug auf Anpassung und Funktionalität stellen.

Aktuelle Artikel

CMS
Content Management Systeme

Webhosting für CMS-Systeme

CMS steht als Abkürzung für Content Management System. Wörtlich übersetzt handelt es sich dabei also um ein Verwaltungssystem für Inhalte. Mit Hilfe eines CMS lassen

Sicherheit

Mit VPN sicher, anonym und grenzenlos surfen

Überall sammeln Unternehmen und Regierungen immer mehr Daten. Unternehmen zeichnen das Kaufverhalten der Menschen auf. Im Internet ist es fast unumgänglich private Informationen preiszugeben. Die